Filme online schauen: Videotheken im Netz

Filme online schauen: Videotheken im Netz

Filme und Serien werbefrei und unabhängig vom Fernsehprogramm sehen, dass ermöglichen die Online-Videotheken von Amazon, Maxdome, Wachever, Netflix und Co. Das Angebot an Filmen und Serien wächst ständig. Es kommen immer neue Anbieter dazu, wie zuletzt das amerikanische Unternehmen Netflix. Gleichzeitig fallen die Preise. Filme online sehen wird so zunehmend attraktiver.

Das Ausleihen von Filmen im Internet erfolgt in der Regel innerhalb von wenigen Sekunden, wenn Sie bereits registriert sind. Direkt vom PC oder Fernseher schaltet man seinen Wunschfilm frei und er startet. Lästige Abhol- und Rückgabevorgänge entfallen, ein Vergessen der Rückgabe ist ebenso ausgeschlossen wie die Beschädigung der DVD oder Blu-Ray-Disc.

Die besten Video on Demand Anbieter - Ortsunabhängig

9
  (Gesamtwertung)
Kategorie: Filme und Serien
Zusammenfassung: Mit Amazon Prime Instant Video können Sie tausende Filme und Serien mit einer attraktiven monatlichen (7,99€ / Monat) oder einer jährlichen Mitgliedschaft (49€ / Jahr unbegrenzt online streamen. Die jährliche Mitgliedschaft ist mit Amazon Prime, also mit dem... (mehr)

8
  (Gesamtwertung)
Kategorie: Filme und Serien
Zusammenfassung: maxdome ist deutschlands größte Online-Videothek. Sie können maxdome entweder als Abo in einem Flatrate-Modell zum monatlichen Preis von 7,99€ nutzen oder im maxdome Store ausgewählte Filme und Serien einzeln kaufen oder ausleihen. maxdome ist ein Video on Demand... (mehr)

7
  (Gesamtwertung)
Kategorie: Filme und Serien
Zusammenfassung: Mit Watchever erhalten Sie eine echte Flatrate zum Schauen von Filmen und Serien zum günstigen Preis (8,99€ / Monat). Das Watchever Abo ist monatlich kündbar. Das Serienangebot ist in der Zwischenzeit sehr gut ausgereift. Bei den Spielfilmen finden Sie hier... (mehr)

7
  (Gesamtwertung)
Kategorie: Filme und Serien
Zusammenfassung: Der US Video on Demand Anbieter Netflix ist seit September 2014 in Deutschland verfügbar. Die Netflix Flatrate gibt es schon ab 7,99€ im Monat. Auch wenn das Netflix Angebot den hiesigen Online Videotheken technisch um längen überlegen ist, kann Netflix Deutschland... (mehr)

Filme online anzusehen ist also mit deutlich weniger Aufwand verbunden. Die Leihgebühr hängt vom Anbieter ab und davon wie aktuell der Film ist. Bei Serien ist die Bandbreite immens und vom Rechteinhaber abhängig.

Filme Online kostenlos? Kostenloses Video on Demand über TV Sender

Jenseits der kostenpflichtigen VoD Portale, haben Sie auch die Möglichkeit in die VoD Welt über die gewöhlichen TV Sender einzusteigen. Ihre Serien, Reportagen und Eigenproduktionen stellen die meisten TV Sender in eigenen Videotheken oft für eine oder zwei Wochen kostenlos und mit Werbeunterbrechungen zum Abruf bereit. Ältere Folgen gibt es teilweise, beispielsweise bei Vox gegen eine Gebühr. Fast alle Sendungen und Filme der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF bleiben wochenlang gratis in deren Mediatheken verfügbar. Von Fernsehserien bieten die Wettbewerber regelmäßig neben den aktuellen, die vorherigen Staffeln bekannter alter und neuer Serien zum Abruf an.

Kostenpflichtige VoD Dienste

Grundsätzlich werden zwei unterschiedliche Modelle für online Filme und Serien, angeboten: das Ausleihen / Download-to-Rent (DTR) und der Kauf / Download-to-Own (DTO). Beim Kauf ist das Nutzungsrecht zeitlich unbegrenzt und der Inhalt wird auf der Festplatte archiviert. Der Nutzer erwirbt jedoch nur das Recht den Film zu sehen nicht das Eigentum am Filmmaterial. Dieses bleibt beim Rechtinhaber, das Kopieren der Filmdatei ist deswegen nicht zulässig. Wird faktisch das Eigentum am Film übertragen, heißt der Vorgang Electronic-Sell-Through (EST). Die meisten Filme und TV-Serien werden ausgeliehen. Der Verleih erfolgt in zwei unterschiedlichen Modellen: Zum einen im Abonnement / Subscription-Video-on-Demand (SVoD). Der Nutzer bezahlt einen festen monatlichen oder jährlichen Betrag. Dafür kann er eine Auswahl von Serien und/oder Filme online beliebig oft sehen. Diese Flatrate umfasst regelmäßig nicht die aktuellen Blockbuster.
Zum anderen im Einzelabruf / Transactional-Video-on-Demand (TVoD) beziehungsweise Pay-Per-View (PPV). Der Nutzer bezahlt den Abruf einzelner Filme online.

Die Mehrheit der deutschen VoD Anbieter, ermöglicht Ihnen Einzelabrufe als auch Abos (Flatrates). Die Unterschiede liegen hauptsächlich in den angebotenen Filmen und Serien, der Preisgestaltung, der Verfügbarkeit von OmU und der Videoqualität. Diese Kriterien lassen sich leicht vor Vertragsabschluss vergleichen. Ein Blick auf die Kündigungsfristen und -Möglichkeiten ist vorher ebenfalls ratsam. Servicequalität und -Verfügbarkeit sowie die technische Umsetzung können das großartigste Angebot verderben. Dann ist ein Wechsel unter Umständen die beste Lösung. Zu Hochfrequenzzeiten, etwa zwischen sieben und neun Uhr abends, verlangsamt sich oft die Übertragungsgeschwindigkeit erheblich. Dies wird von einigen Anbietern über eine geringere Bildqualität kompensiert. Teilweise wird ein Probemonat angeboten, wer diesen nur zum Antesten nutzen möchte, sollte die Kündigung innerhalb von zwei Wochen abschicken.

Insgesamt wächst das Angebot und die Anzahl der Anbieter beständig. Inzwischen ist für jeden etwas dabei. Mit einem Abonnent läst es sich stundenlang in den Klassikern unter TV-Serien und Filme online stöbern. Daneben kommen die Blockbuster mit wenigen Klicks direkt ins Wohnzimmer. Zeit die Fernsehwerbung nach Hause zu schicken.

 

Nicht alles gefunden, was Sie suchen? Werfen Sie einen Blick auf unsere Bereichsseite: Filme und Serien. Evtl. finden Sie hier noch weitere Informationen, die Ihnen zu diesem Thema weiterhelfen.