Kosten einer Aufladung eines E-bike

Die Kosten einer Aufladung sind einfach zu berechnen.

Nehmen Sie Ihre Akkukapazität, etwa 300 Wh (Wattstunden) und teilen Sie diese durch 1000 Wh (=1 kWh), da der Strompreis in KWh abgerechnet wird. Multiplizieren Sie den Wert nun mit dem Strompreis pro kWh, etwa 20 Cent/kWh.

In diesem Beispiel ergibt sich der Preis für eine vollständige Akkuladung von 0,3 x 20 Cent = ca. 7 Cent.

Geht man davon aus, dass ein durchschnittliches Elektrorad ca. 1 kWh pro 100 km Fahrstrecke benötigt, kommt man auf etwas über 20 Cent pro 100 km. Weitere Details zur Reichweite von Pedelecs/E-Bikes finden Sie im Artikel “Reichweite”.

Bedenkt man, dass Akkus nur 500-1000 mal wieder aufgeladen werden können, macht es Sinn die Neuanschaffungskosten eines Akkus in die Kosten einer Aufladung miteinzubeziehen. Lässt sich ein Akku 500 mal aufladen und kostet er 500 Euro, kommen ein Euro je Aufladung hinzu.

Das sind in Summe immer noch unschlagbar niedrige Kosten. V. a. wenn man sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder gar einem Auto vergleicht.
 

Nicht alles gefunden, was Sie suchen? Werfen Sie einen Blick auf unsere Bereichsseite: E-Bikes und Elektrofahrräder. Evtl. finden Sie hier noch weitere Informationen, die Ihnen zu diesem Thema weiterhelfen.