Kauf von E-Bikes - Checkliste vor dem Kauf

Kauf von E-Bikes - Checkliste vor dem Kauf

Welche Überlegungen sollten Sie vor dem Kauf eines E-Bikes machen?

Ein wichtiger Grundsatz: Sie sollten sich unbedingt selbst überlegen, welche Bedürfnisse Sie haben und auf Basis dessen die Modelle eingrenzen. Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, haben wir auf dieser Seite eine Checkliste zur Auswahl von Elektrofahrrädern zusammengestellt.

Tipp: Alle Kriterien können Sie dann bei der Suche auf unseren Übersichtsseiten wieder heranziehen um das Beste aus mittlerweile hunderten E-Bikes und Pedelecs zu finden.

Diese Fragen sollten Sie sich vorab stellen:


1. Was ist das typische Einsatzgebiet, was sind die typischen Strecken?

Werden Sie das Rad hauptsächlich in der Stadt, bei Radtouren oder in den Bergen verwenden?


2. Wie schnell soll das Rad sein?

Mit welcher Geschwindigkeit möchten Sie sich mit dem Elektrorad fortbewegen? Gemütlich (bis 15 km/h), mittel (bis 25 km/h) oder schnell (45 km/h und mehr)?

Bei der Geschwindigkeit gilt zu bedenken: Die Durchschnittsgeschwindigkeit mit einem Stadt- oder Trekking-Rad liegt bei ungefähr 15 km/h. Bereits mit einem Pedelec sind Sie in der Regel deutlich schneller. Wenn Ihnen also die etwas erhöhte normale Fahrradgeschwindigkeit reicht, ist ein normales Pedelec vollkommen ausreichend. Erst wenn Sie wirklich wesentlich schneller fahren wollen, sollten Sie über ein S-Pedelec oder E-Bike nachdenken.

Für S-Pedelecs oder E-Bikes brauchen Sie einen Führerschein, eine Haftpflicht-Versicherung und ein Versicherungskennzeichen. Auch Radwege in der Stadt dürfen Sie nur in Ausnahmefällen mitbenutzen. Schnelle Pedelecs sind v. a. für Pendler geeignet, die mit dem Elektrorad schnell und bequem zur Arbeit fahren und dabei auf öffentliche Verkehrsmittel oder Auto verzichten möchten.


3. Welchen Transportbedarf haben Sie?

Transportieren Sie in der Regel
- kein Gepäck
- nur leichtes Handgepäck (kleine Taschen o. ä., kleines Tagestourengepäck, …)
- normales Gepäck (Einkäufe, größere Aktentaschen, Tourengepäck, Picknickausrüstung, ...)
- Lasten (Zeitungen austragen, Kindersitz, ...)


4. Wie wichtig ist Ihnen das Gewicht des Elektro-Rads?

Folgende Fragen gilt es zu berücksichtigen:

  • Muss das Rad manchmal über Treppen bewegt werden, wie beispielsweise beim Parken im Keller?
  • Muss das Rad bei Touren über Land oder Berg beispielsweise über Weideeinrichtungen oder andere Hindernisse gehoben werden?
  • Oder wird das Rad ebenerdig geparkt und das Gewicht spielt keine Rolle?
  • Oder wird gar ein Faltrad benötigt, das auch mühelos im Kofferraum verstaut werden kann?

     


5. Welche Reichweite soll das Pedelec/E-Bike haben?

Wenn Sie das Pedelec für Stadtfahrten verwenden, müssen Sie sich über die Reichweite keine großen Gedanken machen. Bis zu 40 Kilometern kommen Sie mit den meisten aktuellen Pedelecs. Viele haben weit größere Reichweiten. Vor allem für Pendler die weite Strecken zurücklegen oder Berg- oder Tourenradler spielt die Reichweite eine weit größere Rolle.

Die Reichweite hängt neben der durchschnittlichen Geschwindigkeit auch vom Streckenprofil (eben oder bergig), der Beladung und auch davon ab, wie stark Sie sich vom Elektromotor unterstützen lassen. Bei den meisten Pedelecs können Sie den Grad der Unterstützung wählen. Hier gilt die Faustformel: Die Reichweite sinkt, je stärker die Unterstützung durch den Motor ist.

Überlegen Sie, wie die Strecken, die Geschwindigkeit und die Beladung aussehen.

Tipp: in Deutschland entfällt ein Großteil der Fahrradfahrten (und auch Autofahrten!) auf Strecken von weniger als 5 km. Daher sind für viele Anwendungsfälle die Reichweiten nur zweitrangig. Wenn Sie längere Fahrten planen, können Sie auf leistungsstärkere Akkus zurückgreifen. Oder sogar einen Ersatzakku für Ihre Elektrorad mitnehmen. Alternativ können Sie Ihren Akku auch unterwegs aufladen. Heutige Akkus können oft schon in 1-2 Stunden wieder zu 80% aufgeladen werden.


6. Was sollten Sie beim Rahmen bedenken?

Gibt es beim Rahmen spezielle Kriterien die Ihnen wichtig sind? Beispielsweise ein tiefer Einstieg wie beim klassischen "Damenrad"? Oder muss der Rahmen besonders stabil sein, weil Sie auch in rauhem Gelände fahren oder schwere Lasten transportieren?


7. Welche Fragen sollten Sie sich zum Hersteller des Elektrofahrrades stellen?

Neben allen bereits genannten Kriterien ist die Wahl des Herstellers zweitrangig.
Allgemein können Sie sich überlegen, wie vertrauenswürdig ein Hersteller ist und wie lange Ersatzteile in Zukunft noch verfügbar sein werden.


Der nächste Schritt

Nachdem Sie sich diese wichtigen Fragen beantwortet haben, können Sie in unserer Onlineübersicht ganz einfach die passenden Elektro-Mountainbikes, Elektro-Trekkingräder oder Elektro-Stadträder ansehen.

Wir empfehlen Ihnen den Onlinekauf, da er nicht nur preislich viele Vorteile bietet. Was Sie dabei beachten sollten, zeigen wir Ihnen in unserer Onlinekauf Checkliste.

 

E-Bikes online hier kaufen:

10
  (Gesamtwertung)
Kategorie: E-Bike
Zusammenfassung: Bei Lucky Bike finden Sie online fast 100 E-Bikes. Die Auswahl reicht von E-City-Bikes bis hin zu E-Mountainbikes. Der Shop ist übersichtlich gestaltet und bietet reichlich Informationen zu den E-Bikes. Wir sagen: eine klare Empfehlung - so macht Shoppen Spaß.

9
  (Gesamtwertung)
Kategorie: E-Bike
Zusammenfassung: Radhaus.de bietet einen sehr modernen Onlineshop, der es ermöglicht, E-Bikes ganz genau anzusehen und im Detail zu vergleichen. Die Preise sind sehr gut! Klare Empfehlung für den Kauf von Elektrofahrrädern. Einfach mal unverbindlich stöbern und sich selbst überzeugen!

8
  (Gesamtwertung)
Kategorie: E-Bike
Zusammenfassung: Ob ein MTB Elektrofahrrad oder ein schlichtes Trekking Elektrofahrrad, bei Profirad.de findet jeder etwas nach seinem Gusto. Egal wie ausgefallen Ihr Wunsch auch sein mag, die angebotenen Hersteller von E-bikes sind vielfältig. Bei der großen Auswahl an... (mehr)
Nicht alles gefunden, was Sie suchen? Werfen Sie einen Blick auf unsere Bereichsseite: E-Bikes und Elektrofahrräder. Evtl. finden Sie hier noch weitere Informationen, die Ihnen zu diesem Thema weiterhelfen.